Tag Archives: Kundgebung

Solidarität mit den Falken Braunschweig!

Grafik: Menschen; Unterschrift:Solidarität ist eine WaffeAm Samstag, den 19. Dezember, wollte die Nazipartei „Die Rechte“ eine Kundgebung an der Goslarschen Straße 21 durchführen. Der Kundgebungsort hätte sich direkt neben den Gruppen- und Büroräumen der Falken Braunschweig befunden. Mal wieder versuchen die Nazis, zu denen auch der Gewalttäter Piere Bauer gehört, ein Bedrohungsszenario im Viertel aufzubauen. Hierzu wurden zuletzt, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch alle Reifen des Falken-Bullis zerstochen. Die Kundgebung an diesem Ort wurde in der Zwischenzeit untersagt.

Vermeintlich wollen sich die Nazis Continue reading Solidarität mit den Falken Braunschweig!

Fight Back! Kundgebung gegen Angriffe der Faschisten in Braunschweig

Gemeinsam mit einem Bündnis verschiedener linker Gruppen haben wir uns am heutigen Samstag, den 01.08.2020, zu einer spontanen Kundgebung gegen Nazigewalt auf dem Kohlmarkt zusammengeschlossen. Der unangemeldeten Aktion haben sich über 80 Antifaschist*innen angeschlossen, die gemeinsam lautstark gegen die aktuellen Naziangriffe in Braunschweig demonstrierten. Anlässlich eines erst vor kurzem stattgefundenen Angriffes auf eine antifaschistische Continue reading Fight Back! Kundgebung gegen Angriffe der Faschisten in Braunschweig

Pressemitteilung: 50 Antifaschist*innen protestieren auf Braunschweiger Kohlmarkt

Nachdem heute die Prozesse gegen die Nazischläger Lasse Richei und
Pierre Bauer in Wolfenbüttel und Braunschweig mit geradezu lächerlichen
Urteilen endeten, protestierten etwa 50 Antifaschist*innen spontan um 18
Uhr auf dem Braunschweiger Kohlmarkt. Lasse Richei wurde zu einer
Jugendhaftstrafe von acht Monaten verurteilt, die zur Bewährung
ausgesetzt wurde, wogegen der Prozess gegen Pierre Bauer mit einem
Freispruch endete.

In dem Redebeitrag des Antifaschistischen Plenums und des Offenen Antifa
Treffens wurden die brutalsten Angriffe der beiden regional bekannten
Faschisten gegen Linke und Andersdenkende in Erinnerung gerufen. Trotz
der dutzenden Strafprozesse, die gegen beide Nazis liefen und noch
laufen, sehen sich Justiz und Repressionsorgane weiterhin nicht in der
Lage, das Naziproblem in den Griff zu bekommen.

Hierzu Anna Goldmann, Sprecherin des Antifaschistischen Plenums: „Es
zeigt sich einmal mehr, dass wir im Kampf gegen den prügelnden
Nazibanden auf unseren Straßen nicht auf Justiz und Polizei setzen
brauchen. Einzig der organisierte antifaschistische Selbstschutz ist in
der Lage, den Nazis wirksam und nachhaltig Einhalt zu gebieten.“

Antifaschistisches Plenum & Offenes Antifa Treffen

Burschen, Nazis, AfD? Kein Platz für rechte Geschichtsverdrehung! Rechte Schulterschlüsse aufdecken!

Kundgebung:
Freitag, 3.2.2017 um 19:30 Uhr
Vor dem Haus der „Burschenschaft Thuringia“,  Konstantin-Uhde-Strasse 10 (Univiertel)

Aufruf als PDF zum download

Für den 3. Februar lädt die „Burschenschaft Thuringia“ zu einem „Zeitzeugenvortrag“ ein. Was sich hinter dieser zunächst harmlos klingenden Veranstaltung verbirgt, zeigt der letzte Vortrag dieser Art: Am 4. Juni 2016 sprach auf dem Haus der Burschenschaft bereits ein „Veteran des zweiten Weltkrieges“ über seine „Erlebnisse“ unter anderen in der Waffen-SS. Unter den Gästen: militante Nazis, Anhänger*innen der „Identitären Bewegung“ (IB), Mitglieder der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ (JA) und der „Burschenschaft Germania“. Continue reading Burschen, Nazis, AfD? Kein Platz für rechte Geschichtsverdrehung! Rechte Schulterschlüsse aufdecken!

Gegen die Kundgebungen von „Pro Deutschland“ vor dem Antifa-Café und anderswo!

Für den 12. September 2013 haben die Rassisten und Faschisten der Splitterpartei „Pro Deutschland“ im Rahmen einer Wahlkampftour durch die BRD drei Kundgebungen in Braunschweig angekündigt: Von 12.30 bis 14.30 Uhr vor einer Moschee in der Wendenstrasse 36, von 15.30 bis 17.30 Uhr vor dem  Antifaschistischen Café, Cyriaksring 55 und anschließend von 17.30 bis 19.30 Uhr vor dem Jugendtreff SUB der Falken in der Kuhstr. 28. Continue reading Gegen die Kundgebungen von „Pro Deutschland“ vor dem Antifa-Café und anderswo!